Formeln und andere Sachen in mehrere Zellen gleichzeitig eingeben? 🤨 Ja, das geht! 😃

Etwas in ein Feld oder eine Zelle in Excel eingeben? Einfach. Die Zelle anklicken und los schreiben. Egal ob Text oder Formel.

Was tun, wenn das wiederholt gemacht werden muss?

  • In jede einzelne Zelle von Hand immer wieder neu schreiben 😓😩
  • Inhalte kopieren und einfügen, immer wieder – klingt schon besser 😱
  • Einmal direkt in alle gewünschten Zellen eingeben – am schnellsten 👍😎

Wie geht das am Schnellsten? 🏎

Die Kurzfassung:

  1. Auf der Tastatur die Taste Strg (oder CTRL / 🍎 COMMAND/⌘) gedrückt halten
  2. Alle gewünschte Zellen anklicken
  3. In der letzten Zelle die gewünschten Inhalte eingeben
  4. Am Ende per Tastatur bestätigen und verteilen: Dazu zwei Tasten gleichzeitig drücken: Die Steuerungs-Taste (beschriftet als CTRL, Strg, 🍎 control) und Return (↲)

Ganz unten auch die Beispieldatei zum Download

Und das geht auch mit Formeln! 👍

Das Ganze geht auch mit Formeln und dabei werden die Bezüge auch direkt automatisch richtig gesetzt.

Direkt am Beispiel Schritt für Schritt gemacht 🤝

Praktisch an einem Beispiel kann das so aussehen: Wir haben vier Personengruppen mit Geburtstag auf ein Excel-Blatt verteilt und möchten für jede Gruppe das höchste und das niedrigste Alter ausrechnen.

Im ersten Schritt werden alle Zielfelder passend beschriftet:

  1. Taste Strg (oder CTRL / 🍎 COMMAND/⌘) auf der Tastatur gedrückt halten
  2. Mit der Maus alle gewünschten Felder anklicken
  3. Den Text „Höchstes Alter“ einfach eingeben
  4. Auf der Tastatur die Steuerungstaste (Strg, Ctrl, 🍎 control) und Return (↲) gleichzeitig drücken

Das wiederholen für die zweite Beschriftung „Niedrigstes Alter“.

Im zweiten Schritt kommen dann die Formeln in die passenden Felder:

  1. Wieder auf der Tastatur Strg (oder CTRL / 🍎 COMMAND/⌘) gedrückt halten
  2. Alle Felder in die, die Formel soll anklicken
  3. Die Formel (je nachdem wo auf dem Blatt/Sheet alles ist, haben die Zellen andere Namen) reinschreiben
  4. Auf der Tastatur die Steuerungstaste (Strg, Ctrl, 🍎 control) und Return (↲) gleichzeitig drücken

Im Beispiel lautet die Formel für das höchste Alter:

=(HEUTE()-MIN(H29:H43)/365)
🇺🇸🇬🇧 =(TODAY()-MIN(H29:H43)/365)

Und das Ganze für das niedrigste Alter noch einmal:

=(HEUTE()-MAX(H29:H43)/365)
🇺🇸🇬🇧 =(TODAY()-MAX(H29:H43)/365)

Dann noch das Zahlenformat nachziehen auf eine Zahl:

Und fertig! ✅👍

Der Anhang zur Präzision

Wenn in der Formel einfach durch 365 geteilt wird, werden Schaltjahre nicht berücksichtigt. Präziser rechnet die Funktion DATEDIF. Damit können präzise Zeiträume bezeichnet werden in unterschiedlichen „Auflösungen“.

Damit würde die Formel wie folgt aussehen für das höchste Alter:

=DATEDIF(MIN(H29:H43);HEUTE();"M")/12
🇺🇸🇬🇧 =DATEDIF(MIN(H29:H43);TODAY();"M")/12

Excel berechnet die Differenz an ganzen Monaten zwischen beiden Zahlen. Damit es als Jahre ausgegeben wird, erfolgt das Teilen durch 12.

Beispieldatei

Hier die Datei als Beispiel. Zum Üben wurde nur eine Formel hinterlegt (die fürs höhere Alter):

Formel in mehrere Felder eingeben (43 Downloads)

In der Datei können nur die Zellen geändert werden in denen das kleinste Alter berechnet werden soll.

Geht das auch in Numbers?

In Apple Numbers können auch mehrere Zellen markiert werden. Nur leider können dann nur die Inhalte gelöscht oder Formate geändert werden. Formeln oder Inhalte lassen sich nicht so komfortabel wie in Excel schreiben.

Bild zum Teilen in Social Media